TRAGEN AUCH SIE ZUR AUFBEWAHRUNG UND ZUR ERLÄUTERUNG DER ÊZÎDISCHEN TRADITIONEN BEI!  

 

Kemal Tolan 

Liebe Leser, liebe Verantwortliche,

Es müsste auch Ihnen bekannt sein, dass einige Multiplikatoren, Experten, Wissenschaftler, Intellektuelle, Historiker usw. uns Êzîden in der Vergangenheit und auch heute noch sehr oft kritisieren. Sie beschweren sich bei uns Êzîden und sagen; „In der kurdischen und auch in der Internationalen Presse gibt es zu wenig Informationen über Êzîden. Êzîdische Religionsoberhäupter und êzîdische Führer lassen nicht zu, dass über ihre Religion etwas geschrieben wird. Die Êzîden leben ihre Religion nur in ihren Herzen aus und vermeiden das Beten in Anwesendheit eines Nicht-Êzîden. Innerhalb der kurdischen Nation sind die Êzîden am wenigsten fortgeschritten. Sie haben kein Vertrauen zu Andersgläubigen und lassen nicht zu, dass ein Angehöriger ihrer Religion das Lesen und Schreiben erlernt.“ Usw.

Ich bin der Ansicht, dass die meisten Religionen der herrschenden Länder, egal ob in der Vergangenheit oder in der heutigen Zeit, durch den bewaffneten Kampf und mit Gewalt gegründet und akzeptiert wurden bzw. werden. Die herrschenden Regierungen , Besatzer und Rassisten haben die Geschichte immer zu ihren Gunsten geschrieben und schreiben lassen. Dabei ließen sie nicht zu, dass die Ungerechtigkeit, Armut und die Unterdrückung der Êzîden wahrheitsgemäß kommentiert wurde. Wegen der Gewalt und den Verfolgungen seitens anderer Religionen und diktatorischer Herrscher wurden früher wie heute Unwahrheiten in die Geschichtsbücher geschrieben. Aus diesen Gründen gibt es auch heute diese Unterschiede und die Unwissenheit unserer Gläubigen und unserer êzîdischen/kurdischen Kultur. Vieles aus der Glaubens- und Lebensgeschichte unserer êzîdischen Vorfahren wurde in der Vergangenheit vernichtet seitens der Ausländer, Rassisten sowie jener Herrschern, die mit Gewalt in unsere Heimat eingedrungen sind,.

Nun ist es meiner Ansicht nach nicht richtig, dass wir unsere Historiker, Wissenschaftler, unsere Gläubigen und unsere Eltern wegen dieser Mängel in der Geschichtsschreibung beschuldigen. Es wird heute auch von uns erwartet, dass wir unseren Beitrag zur Anerkennung und zum Fortschritt unserer Gesellschaft und unserer Nation leisten. Wir haben die Möglichkeit das Wissen über das Êzîdentum, welches 72 Genozide hinter sich hat, zu verbreiten und höflich aufklären, dass die Wahrheit über das Êzîdentum von der herrschenden Macht immer mit aller Gewalt verschwiegen oder falsch verbreitet wurde. Wenn wir jetzt nicht in der Lage sind, das Êzîdentum mit dem zukunftsorientierten Wissen an unsere Jugendlichen weiter zu leiten, dann können wir auch unsere Enkelkinder nicht unterstützen.

Diejenigen von Ihnen, verehrte Leser, die mich kennen, wissen, dass ich mich immer darum bemühe, diese Mängel bzw. diese Unklarheiten in unserer kurdischen Geschichte, Kultur, Politik und Literatur zu beheben oder aufzudecken. Wie viele unserer kurdischen und auch anderer Journalisten, Experten, Wissenschaftler, Schriftsteller, Intellektuelle usw. habe auch ich bis jetzt viele Recherchen, Berichte und Meinungen über unsere kurdischen Vorfahren, ihre Situation und über ihre Verfolgungen, in vielen Institutionen, in Zeitungen, Zeitschriften und auf Internetseiten veröffentlicht. Ich werde auch weiterhin meiner Pflicht nachkommen und aus der Quelle der êzîdischen Traditionen und über die alte kurdische Geschichte, Sprache und Literatur schreiben.

So habe ich auch jetzt zur Bereicherung des Archivs der kurdischen Kultur viele Dokumente und Ansichten zur Erläuterung der êzîdischen Traditionen in einem Buch (s. Bild im Anhang) mit dem Titel „NASANDINA KEVNEÞOPÊN ÊZDIYATIYÊ“ (ERLÄUTERUNG DER ÊZIDISCHEN TRADITIONEN) zusammengefasst. Dieses beinhaltet Themen wie; Grundregeln des Êzîdentums, Gesellschaftspflichten, Glaube an: einen Gott (Monotheismus), die 7 Engel, den rituellen Tanz der Ezîden, Schöpfung der 7 Sphären (Himmel), den Engel Pfau, Berat (geweihte Erde), die Schöpfung Adams, Eva und Shahîdê Bin Cer, Glaubensfragen, Sonnenkult, Ableitung des Namen „Êzî“, Unsterblichkeit, die êzîdischen Feiertage, Gebete und Gebote des Engels, das Fasten, die heiligen Stätten, Verehrenswürdige Väter, Heiligtümer und vieles mehr.


 
Das Buch „Erläuterung der êzîdischen Traditionen“(Nasandina Kevneþopên Êzdiyatiyê) hat 430 Seiten und Herausgeber ist von PÊRÎ VERLAG (ISBN975-9010-55-0). 

Verehrte Leser, wie sie wissen, ist wegen der genannten Probleme auch dieses Buch nicht ohne Mängel. Weiterhin ist zu erwähnen, dass einige dieser Ansichten und Recherchen nicht meine sind, sondern sie stammen aus vielen verschiedenen Zeitschriften, Zeitungen und Internetseiten. Soweit die Möglichkeit gegeben war, habe ich die jeweiligen Autoren angegeben und den Ort, aus der die Berichte stammen. Als Angehöriger des Êzîdentums habe ich Gebete, die zum Teil Mängel aufweisen, aus Respekt zur deren ursprüngliche Inhaltsbedeutung und vor deren Autoren unverändert übernommen.

Ich hoffe, dass Sie, liebe Leser, verehrte kurdische Journalisten und Multiplikatoren, Vereinsvorsitzende und Verantwortliche der Internetseiten, mir bei Verkauf und Verbreitung dieses Buches helfen werden und dass sie ihr Wissen mit diesem Buch „NASANDINA KEVNEÞOPEN ÊZDIYATIYÊ“ erweitern können.

Meiner Meinung nach ist diese Arbeit, die ich zur Erläuterung und der Entwicklung unserer kurdischen Traditionen beitrage, ein kleiner wichtiger Schritt. Ich hoffe bei Gott, dass ich damit niemandem geschadet habe und sich niemand dadurch beleidigt fühlt. Weiterhin hoffe ich, dass ich die Quellen, die ich zum Schreiben dieses Buches zu Hilfe genommen habe, nicht verfälscht habe und dass dieses Buch zur Entwicklung der kurdischen Kultur beiträgt.

Hochachtungsvoll

Kemal Tolan

 

SIE KÖNNEN DIESES BUCH BEI FOLGENDEN ADRESSEN BESTELLEN

 

-Wenn sie aus dem Süden Kurdistans oder aus der Türkei bestellen:

 

Pêrî Verlag: Söðütlüçeþme Cad. Pavlonya sok. Nuhoðlu Apt. No: 10/19 Kadiköy/ ISTANBUL Tel.-Fax: 0216.3472644, GSM: 05334880112

e-Mail: periyayinlari@yahoo.com.tr, e-Mail: peri_kitab@mynet.com

 

-Wenn Sie aus anderen Ländern bestellen:

 

http://www.seran-musik.info und Kemal_Tolan@web.de

Überweisen Sie bitte je 16 € (12 € für das Buch + 4 € für Porto) auf das folgende Konto

 

Kontoinhaber: Kemal Tolan

Bank: Oldenburgische Landesbank (OLB)

BLZ: 280 200 50

Konto- Nr.: 120 15558 04

 

und teilen Sie mir die Empfängeradresse mit.

Bei Großbestellung für Vereine besteht die Möglichkeit über einen Rabatt zu verhandeln.

Viele Grüße

 

Kemal Tolan

 

Anmerkung: Das Buch ist ab sofort für Leser aus der Türkei einschließlich Nord-Kurdistan beim Peri- Verlag erhältlich. Leser aus anderen Ländern müssen sich noch ein wenig gedulden, da wir den größten Teil der Bücher noch nicht erhalten haben.

 

 

 

 

drucken

copyright © 2002-2005 info@pen-kurd.org